1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

28. Spieltag 29.5.2010

SV Lok Uebigau - SpVgg Finsterwalde I   4:1 ( 2:0 )

 
Maik Friemelt
Sebastian Blobel
Tino Konzack Michael Schadock Nico Lauterbach
 
Marco Baurath Christoph Koalick Sebastian Schulz Malik Borchert
 
Paul Fiebiger Tobias Raebiger
Reserve
Einwechslungen
Torschützen
22.MinR. Stich(1:0)
43.MinT. Schäfer(2:0)
67.MinTino Konzack(3:0)(ET)
68.MinMalik Borchert(3:1)
69.MinR. Stich(4:1)
Gelbe Karten
Tino Konzack(16.)Min
Maik Friemelt(22.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
Schiedsrichter
M. Herrmann (Oppelhain)
Zuschauer
90
Spielbericht
Mit dem Nachholspiel am Pfingstmontag haben die Blau-Weißen viermal infolge auswärts anzutreten. Bei der gegenwärtigen Personaldecke für die Verantwortlichen keine einfache Aufgabe, gerade bei Auswärtsspielen ein schlagkräftiges Team auf den Rasen zu schicken. Umso erfreulicher die Tatsache, dass drei von den zur Zeit verletzten Spielern die Reise mit nach Uebigau antraten, um ihre Mitspieler zu unterstützen. Das zeugt von einer nach wie vor guten Moral der Truppe. Diese hervorzuhebende Einstellung setzte sich mit Anpfiff des Spiels auch auf dem Rasen fort und war während der gesamten neunzig Minuten Bestandteil des Gästeauftritts. In der Anfangsphase waren sogar leichte Feldvorteile auf Seite der Blau-Weißen auszumachen. Der SV fand nicht zu seinem Spiel und hatte erst nach zwanzig Spielminuten eine erste Torchance mit einem Lattentreffer nach Freistoss. Zwei Minuten später dann gleichermaßen Kopfschütteln und Heiterkeit, je nach Betrachtungsweise. Die SpVgg in Vorwärtsbewegung verliert den Ball. Dieser erreicht einen von drei gleich meterweise im Abseits stehenden Spielern des Gastgebers und R. Stich köpfte das Leder nach Eingabe ins leere Tor. Trotz des Rückschlages gestaltete sich das Spiel weiter offen und Uebigau erzielte zu keinem Zeitpunkt des Spiels eine Wirkung, wie es das spätere Ergebnis vielleicht vermuten ließe. In der 43. Spielminute dann aber doch so etwas, wie eine Vorentscheidung. N. Lauterbach wollte in Nähe der Eckfahne einen Einwurf ausführen, der Assistent entschied jedoch auf Einwurf für den SV. Unverständlich!. T. Schäfer nutzte die Gelegenheit und erzielte locker das 2:0. Nach dem Seitenwechsel keine wesentliche Veränderung. Die Gäste bemühten sich weiter um eine Resultatsverbesserung. Dem mit einer guten Leistung aufwartenden T. Konzack passierte dann aber in der 67. Spielminute ein Missgeschick. Ein unnötig verursachter Eckstoss wurde flach vor das Tor gebracht und von T. Konzack sprang der Ball flach ins Eck. Keine Chance für den guten Torwart M. Friemelt. Keinesfalls steckten die Blau-Weißen den Kopf nun in den Sand. Ausdruck dessen der Anschlusstreffer, bereits eine Minute später. Nach schöner Vorarbeit von M. Baurath erzielte M. Borchert sein zweites Saisontor. Aber auch hier war der SV postwendend zur Stelle und sorgte in der 69. Spielminute für den alten Torabstand. Begünstigt durch einen Stellungsfehler von N. Lauterbach gelangte eine flache Eingabe zum mitgelaufenen R. Stich und dieser verwandelte direkt mit Flachschuss. Diesmal ein durchaus ansehenswerter Treffer. Aber auch die Gäste waren noch mit einigen guten Aktionen präsent. Vor allem der Lattenknaller von S. Blobel war dabei erwähnenswert. Der Sieg war für den SV sicher nicht unverdient, die Leistung der Blau-Weißen aber in keiner Weise beanstandenswert.
Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden