1. Mannschaft

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

25. Spieltag 27.4.2008

SV Vorwärts Crinitz - SpVgg Finsterwalde   0:2 ( 0:0 )

 
Henry Netzker
Sebastian Blobel
Danny Sellnow Michael Schadock Ingo Viertel
 
Jens Rösler Marco Baurath Enrico Margraf Stefan Smolka
 
Christoph Nemitz Ronny Krämer
Reserve
Oliver Bossing, Johannes Döhr, Nico Lauterbach, Christoph Koalick,
Einwechslungen
58.MinOliver BossingfürChristoph Nemitz
83.MinJohannes DöhrfürRonny Krämer
85.MinNico LauterbachfürIngo Viertel
Torschützen
62.MinStefan Smolka(0:1)
80.MinOliver Bossing(0:2)
Gelbe Karten
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
Schiedsrichter
A. Walter (Langennaundorf)
Zuschauer
90
Spielbericht
Die Situation vor Spielbeginn war klar. Der SV Vorwärts brauchte unbedingt Punkte, um die Chance auf eine weitere Ligazuge-hörigkeit am Leben zu halten. Die Spielvereinigung musste für den Kampf um Platz zwei in der Tabelle ebenfalls punkten. Was jedoch in der ersten Spielhälfte geboten wurde, ließ dem Zuschauer weder das Eine noch das Andere erkennen. Dann war da noch die Niederlage der SpVgg aus der Hinrunde auf eigenem Gelände. Es entwickelte sich ein Spiel auf recht schwachem Niveau, dem zu Folge mit ganz wenigen Höhepunkten. Crinitz wurde gefährlich, wenn M. Müller zum Freistoß antrat und das tat er recht oft in diesem Spiel. Beim ersten ernsthaften Angriff der Gäste wurde J. Rösler in der 18. Spielminute im Strafraum gefoult. Schiedsrichter Walter zögerte keinen Augenblick und entschied auf Strafstoss. Diesen schoss wie gewohnt E. Margraf, scheiterte aber am gut aufgelegten Torwart D. Krause. Hinlänglich bekannt, dass man mit derartigen Aktionen den Gegner aufbaut und dieser hielt sich auch daran. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Gäste wieder etwas besser in das Spiel und nach einer Rösler-Ecke und anschließendem Kopfball von S. Blobel
klärte S. Schulz auf der Linie. In der 44. Spielminute wieder Freistoß für Crinitz, M. Müller schlug den Ball aus dem linken Mittelfeld in den Strafraum, D. Schumann kommt in aussichts-reicher Position zum direkten Schuss und verzieht aus knapper Torentfernung. In dieser Situation großes Glück für die Gäste.
Während der Halbzeit dann sicher deutliche Worte von Trainer C. Renn an die Mannschaft.
Diese kam geläutert aus der Kabine und zeigte fortan auf dem Rasen mehr Einsatz und Engagement. In der 58. Spielminute wurde O. Bossing für C. Nemitz eingewechselt und die SpVgg spielte seit diesem Zeitpunkt quasi mit zwei echten Stürmern. In der 62. Spielminute war es dann soweit. Eckball von der linken Seite durch E. Margraf , Crinitz bekommt den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Keeper D. Krause lässt den Ball prallen und S. Smolka schießt aus Nahdistanz beherzt ein. Crinitz hatte dem nicht mehr viel entgegen zu setzen. Im Gegenteil. In der 80. Spielminute konnte die Führung noch ausgebaut werde. Wieder Eckball von links, diesmal durch S. Smolka und O. Bossing vollstreckt mit schönem Kopfball. Danach musste H. Netzker noch zweimal eingreifen, tat dies mit Bravour und wurde dabei noch leicht ange-schlagen. Schiedsrichter A. Walter ließ kaum nachspielen und pfiff eine Partie ab, die den Eindruck erweckte, dass sich der Gastgeber mit dem Abstieg mehr oder weniger abgefunden hat.
Großes Lob an dieser Stelle für E. Margraf, dessen Einsatz arbeitsmäßig bedingt auf der Kippe stand, er aber dennoch extra zum Spiel in Crinitz anreiste.
Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden