1. Mannschaft

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

9. Spieltag 18.10.2007

SV Frieden Beyern - SpVgg Finsterwalde   3:3 ( 0:3 )

 
Robert Liebe
Sebastian Blobel
Stefan Boche Michael Schadock Ronny Krämer
 
Christian Bortz Christoph Nemitz Maurice Puhahn Stefan Smolka
 
Florian Kaulbarsch Torsten Lehmann
Reserve
Christoph Koalick, Ralf-Peter Müller,
Einwechslungen
77.MinChristoph KoalickfürFlorian Kaulbarsch
80.MinRalf-Peter MüllerfürTorsten Lehmann
Torschützen
26.MinMaurice Puhahn(0:1)
36.MinMaurice Puhahn(0:2)(FE)
43.MinChristoph Nemitz(0:3)
60.MinEnigk(1:3)
77.MinSchulze(2:3)
86.MinBommel(3:3)
Gelbe Karten
Sebastian Blobel(30.)Min
Michael Schadock(60.)Min
Torsten Lehmann(75.)Min
Florian Kaulbarsch(76.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Stefan Boche(65.)Min
Sebastian Blobel(90.)Min
Besonderheiten
Schiedsrichter
Krüger (Friedersdorf)
Zuschauer
150
Spielbericht
Im Lager der Spielvereinigung hatte man sich für das Spiel beim Tabellendritten schon auf erschwerte Bedingungen eingerichtet. Gegenüber der Vorwoche fielen neben dem verletzten E. Margraf auch noch M. Baurath u. C. Habermann kurzfristig aus. Allen Bedenken zuwider präsentierte sich die Spielvereinigung in der ersten Spielhälfte dem Gast in allen Belangen überlegen. Den schnellen, durchdachten Aktionen der Gäste stand der Tabellendritte teilweise hilflos gegenüber. Die Spielvereinigung nutzte ihre deutlichen Vorteile in Schnelligkeit sowie Spieltechnik und demonstrierte somit gewachsene Spielstärke. Folgerichtig auch die Führung als S. Smolka auf der linken Seite seinen Gegenspieler in das Leere laufen ließ und M. Puhahn mit einer maßgeschneiderten Flanke bediente. Die Spielvereinigung blieb dran und setzte der teilweise hilflos wirkenden SV- Abwehr mächtig zu. Folgerichtig dann das 2:0 nach Foulelfmeter. T. Lehmann wurde im Strafraum von den Beinen geholt, M. Puhahn ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher. Starke Offensivaktion des überragenden M. Schadock dann in der 40. Spielminute, als er den Ball knapp über das Tor schoss. Keine Mittel fand der Gastgeber dann auch in der 43. Spielminute, als nach toller Vorarbeit von C. Bortz dessen Eingabe C. Nemitz zum 3:0 für die Spielvereinigung nutzen konnte. Mit diesem Zwischenstand wurden auch die Seiten gewechselt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erst einmal das gleiche Bild. Chancen für die SpVgg durch Freistoß von S. Smolka und T. Lehmann in der 47. Spielminute. Dann in der 54. Spielminute R. Liebe beim Abschlag und R. Enigk begeht eine Tätlichkeit gegenüber dem Gäste- Keeper, wird aber nur mit einer Gelben Karte bestraft. In der
60. Spielminute dann der Anschlusstreffer für den Gastgeber. Dabei unterläuft R. Liebe einen Eckball von der rechten Seite. Danach überschlugen sich die Ereignisse. In der 61. Spielminute
senst Torwart Sehmisch T. Lehmann regelrecht um und wird nicht einmal verwarnt. Den fälligen Strafstoss verschießt M. Puhahn leider kläglich. In der 62. Spielminute Gelbe Karte für F. Kaulbarsch und in der 65. Spielminute Rote Karte für S. Boche. In Nähe der Mittellinie befindet sich der Ball ca. 1,50 m über dem Erdboden und zwei Spieler gehen zum Ball. Es passiert eigentlich gar nichts, außer dass S. Boche daraufhin den Platz verlassen muss. In der 77.Spielminute kommt der Gastgeber zum 2.3. Wiederholt verlässt Torwart Sehmisch (Schiedsrichter Kreisliga E-E!) daraufhin sein Tor, baut sich vor der Bank der Gäste auf und provoziert auf unsportliche Weise. Schiedsrichter Krüger (SG Friedersdorf) sieht erneut großzügig darüber hinweg. Wieder muss die SpVgg in der Schlussphase mit zehn Spielern auskommen und es scheint, dass es trotz allem wie auch in Großthiemig zum Sieg reichen könnte. Wieder ist T. Lehmann auf und davon und scheitert an einem Torwart, der zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon unter der Dusche stehen müsste. In der 86. Spielminute gelingt dem Gastgeber aus Nahdistanz noch der Ausgleich.
Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden