1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

30. Spieltag 10.6.2006

SpVgg Finsterwalde - SV Frieden Beyern   4:1 ( 2:1 )

 
Stefan Miertzsch
Steffen Kurzawa
     Stefan Boche Marco Baurath     
Michael Terno           Michael Schadock
     Jens Rösler René Rosenheinrich     
Enrico Margraf
Ingo Viertel Markus Pichlak
Reserve
Torsten Klein, Christian Lehmann, Stefan Smolka, Florian Kaulbarsch, Karsten Miertzsch,
Einwechslungen
43.MinTorsten KleinfürIngo Viertel
60.MinChristian LehmannfürMarkus Pichlak
68.MinStefan SmolkafürEnrico Margraf
Torschützen
12.MinSteffen Kurzawa(1:0)
22.MinBlumberg(1:1)
25.MinMarkus Pichlak(2:1)
48.MinTorsten Klein(3:1)
61.MinSteffen Kurzawa(4:1)
Gelbe Karten
Michael Schadock(31.)Min
Christian Lehmann(89.)Min
Stefan Smolka(90.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
Schiedsrichter
Unger (Friedersdorf)
Zuschauer
80
Spielbericht
Zum Saisonausklang auf der Einheit zeigte die SpVgg von Beginn an was sie sich vorgenommen hatte. Bereits in der 12. Minute ging man mit 1:0 in Führung. Steffen Kurzawa erzielte mit einem tückisch aufsetzenden Schuss aus 30 Metern diesen ersten Treffer. Die Gäste aus Beyern kamen vorerst nur durch Standardsituationen vor das Finsterwalder Tor. Eine dieser nutzen sie nach einer Ecke als der Ball verlängert wurde und Blumberg am langen Pfosten völlig frei stand. Der Ausgleich schockte die Sängerstädter allerdings nicht und Markus Pichlak sorgte nur 3 Minuten später für die erneute Führung. Weitere gute Möglichkeiten für eine höhere Halbzeitführung vergab der Gastgeber kurz vor der Pause.

Nur wenige Minuten waren im 2. Durchgang gespielt als der eingewechselte Torsten Klein für das 3:1 sorgte. Nach einem langen Pass von Rene Rosenheinrich ließ er seinen Gegenspieler aussteigen und schob den Ball überlegt ins Tor. Von den Gästen waren bis dahin keine weiteren Torszenen zu berichten. Stattdessen wollte die SpVgg die Führung erhöhen. Nach einer Flanke köpfte Christian Lehmann etwas zu genau und den vom Pfosten zurück prallenden Ball verwertete schließlich erneut Steffen Kurzawa. In der letzten halben Stunde kamen nun beide Mannschaften noch zu weiteren Chancen. Aufgrund mangelnder Präzision in den Aktionen blieb es allerdings bei dem 4:1 Heimsieg der Spielvereinigung.
Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden