1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

24. Spieltag 24.4.2010

SpVgg Finsterwalde I - SV Empor Mühlberg II   0:2 ( 0:2 )

 
Toni Krettek
Michael Schadock
Norman Strohfeld Sebastian Schulz Nico Lauterbach
 
Oliver Bossing Stefan Smolka Christoph Koalick Marco Baurath
 
Tobias Raebiger Christian Sander
Reserve
Malik Borchert, Paul Fiebiger,
Einwechslungen
66.MinMalik BorchertfürChristoph Koalick
76.MinPaul FiebigerfürSebastian Schulz
Torschützen
11.MinM. Mülle(0:1)
37.MinS. Krille(0:2)(FE)
Gelbe Karten
Michael Schadock(37.)Min
Norman Strohfeld(74.)Min
Nico Lauterbach(85.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
Schiedsrichter
Hänßgen (Hirschfeld)
Zuschauer
90
Spielbericht
Mit dem Tabellenvierten empfingen die Blau-Weißen eine der erfolgreichsten Mannschaften der Rückrunde. Nach Beendigung der ersten Halbserie selbst noch auf diesem Tabellenplatz präsent, betrachtet man diesen nun aus ganz anderen Regionen. Umso mehr Anlass, mit diesem Spiel die Wende zu Besserem einzuleiten. Die Anfangsphase des Spiels zeigte durchaus auch Ansätze dieses Vorhabens. Gelegenheiten für eine schnelle Führung boten sich M. Baurath u. S. Smolka. Hier im Nachsetzen in der Offensive zu passiv, galt dieses In der 11. Spielminute für die Defensive. Bei ihrer ersten geordneten Angriffsaktion gelang den Mühlbergern sofort die Führung. M. Mülle lief über die rechte Seite allein auf das Tor zu, kam relativ unbedrängt zum Abschluss und sein Schuss landete im kurzen Eck. Wieder ein Gegentor in der Anfangsphase. Beeindruckend, nicht nur für die Gäste, war dabei die geringe Gegenwehr. Nach totalem Chaos in der Abwehr verhinderte M. Schadock in der 23. Spielminute mit großem Einsatz ein weiteres Gegentor. Den Blau-Weißen war ein Bemühen nicht abzusprechen. Die Gäste jedoch wurden in ihren Aktionen immer sicherer. In der 37. Spielminute konnte N. Strohfeld eine an sich harmlose Situation an der Außenlinie nicht klären. Der SV blieb in Ballbesitz und schloss diese Aktion mit einem Lattentreffer ab. Beim Verwerten des zurückspringenden Balles kam ein Angreifer durch M. Schadock zu Fall, Schiedsrichter Hänßgen entschied auf Strafstoß und S. Krille ließ Torwart T. Krettek keine Chance. Nach dem Seitenwechsel dann deutliche Feldvorteile auf Seite der Blau-Weißen. Zählbares kam dabei leider nicht zu Stande. Der eigene Angriff erwies sich wieder einmal als harmlos und auch das Mittelfeldspiel war mit zu vielen Fehlern behaftet. Die Mühlberger trugen ihren Anteil mit einer cleveren Spielweise bei und kamen in der zweiten Spielhälfte nur zu einer Torchance. Diese parierte T. Krettek in der 67. Spielminute in hervorragender Manier. In der 74. Spielminute setzte sich O. Bossing endlich einmal durch, schloss mit platziertem Flachschuss ab, Torwart M. Rost jedoch verhinderte den Anschlusstreffer. Dieser gelang auch in der Schlussphase gegen die auf neun und schließlich auf acht Feldspieler reduzierte Gästemannschaft nicht mehr.



Fotos vom Spiel