1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

23. Spieltag 18.4.2010

SV Merzdorf/Gröden - SpVgg Finsterwalde I   3:1 ( 2:0 )

 
Toni Krettek
Sebastian Blobel
Norman Strohfeld Michael Schadock Nico Lauterbach
 
Marco Baurath Sebastian Schulz Stefan Smolka Tobias Raebiger
 
Oliver Bossing Martin Buder
Reserve
Christian Sander, Paul Fiebiger,
Einwechslungen
53.MinChristian SanderfürSebastian Schulz
53.MinPaul FiebigerfürTobias Raebiger
Torschützen
9.MinH. Hink(1:0)
32.MinS. Lorenz(2:0)
54.MinS. Lorenz(3:0)(FE)
72.MinMarco Baurath(3:1)
Gelbe Karten
Norman Strohfeld(84.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Sebastian Blobel(56.)Min
Besonderheiten
Schiedsrichter
D. Wilhelm (Hohenleipisch)
Zuschauer
110
Spielbericht
Sicherlich ist es immer schwierig, beim SV Merzdorf nach Ende des Spiels einigermaßen erfolgreich das Spielfeld zu verlassen. Die zur Zeit nicht optimale Verfassung der Mannschaft tat vor Spielbeginn ihr Übriges. Trotz dieses Umstandes begann die SpVgg das Spiel recht konzentriert und hatte mit einem Distanzschuss von M. Schadock auch die erste gute Gelegenheit des Spiels. In der neunten Spielminute jedoch die Führung der Heimmannschaft. Bei einem Freistoss aus dem Mittelfeld bietet sich der zentrale Abwehrspieler auf der Linksaußenposition in Nähe der Mittellinie an (die Anwesenheit eines unserer Angriffsspieler wäre bei dieser Aktion ratsam gewesen) und dessen Distanzschuss landete im oberen langen Eck.
Ein nicht unhaltbar scheinender Treffer der Gastgeber. Die Gäste um einen geordneten Spielaufbau sichtlich bemüht, technisch im Vorteil und demzufolge auch mit mehr Spielanteilen fehlte im Angriff jedoch einiges an Durchsetzungsvermögen. In diese Phase hinein fiel dann das 2:0. Ein unnötiger Ballverlust von T. Räbiger an der Mittellinie nutzt der Gastgeber für einen gezielten Angriff über die halbrechte Position. Bei dem Flachschuss in dass lange Eck hatte Torwart T. Krettek diesmal keine Chance. Im Gegenzug setzte sich O. Bossing endlich mal durch und dessen Schuss aus Nahdistanz lenkte Torwart L. Thielemann mit Fußabwehr in das Toraus. Wieder eine völlig unverständliche Schiedsrichterentscheidung, denn das Spiel fand mit einem Abstoß seine Fortsetzung. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Die Blau-Weißen sichtlich um Resultatsverbesserung bemüht, gingen nun mehr in die Offensive. Am gegnerischen Strafraum war aber zu oft Endstation. Anders dagegen der Gastgeber. M. Schadock bereinigte in Nähe der Torauslinie eine Situation mit einem weiten Schlag in Richtung Mittellinie. Für ihn nicht sichtbar, schaltet sich von hinten ein gegnerischer Spieler in diese Situation ein. Natürlich trifft er diesen unglücklich am Fuß. Nach Behandlung des Spielers entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß! Eine von Arroganz begleitete Entscheidung. S. Blobel ( Spielführer!) versuchte nun gegen diese Entscheidung zu intervenieren, sicherlich ein aussichtloses Unterfangen. Ja, Schiedsrichter Wilhelm sah sich sogar veranlasst, daraufhin S. Blobel die Rote Karte zu zeigen. Unserer Mannschaft muss man an dieser Stelle ein Kompliment machen, wie sie diese fernab jeglicher Objektivität getroffenen Entscheidungen zur Kenntnis nahm. In Unterzahl gelang den Gästen noch der Anschlusstreffer, Ausdruck dessen, dass sich der Gastgeber seiner Mittel keineswegs sicher war.
Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden