1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

19. Spieltag 13.3.2010

SpVgg Finsterwalde I - SV Vorwärts Crinitz   0:1 ( 0:0 )

 
Toni Krettek
Sebastian Blobel
Norman Strohfeld Michael Schadock Marco Baurath
 
Christian Sander Tobias Raebiger Christoph Koalick Stefan Smolka
 
Paul Fiebiger Oliver Bossing
Reserve
Thomas Schulze, Ralf-Peter Müller,
Einwechslungen
63.MinThomas SchulzefürPaul Fiebiger
68.MinRalf-Peter MüllerfürTobias Raebiger
Torschützen
80.MinE. Effenberger(0:1)
Gelbe Karten
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
Schiedsrichter
G. Werner (SV Hertha)
Zuschauer
70
Spielbericht
Die unzureichende Leistung beim ersten Spiel der Rückrunde allein mit der problematischen Saisonvorbereitung zu begründen, wäre zu einfach. Sicher hatten die Gäste einen kleinen Vorteil, da sie am Vorwochenende bereits in einem Punktspiel aktiv waren. Bei den Blau-Weißen indes war eine Prognose über die zu erwartende Mannschaftsleistung äußerst schwierig, zumal wichtige Spieler wie N. Lauterbach und M. Buder nicht zur Verfügung standen. Das Spiel begann sehr verhalten, zielstrebige Aktionen blieben Mangelware und der tiefe Boden tat ein übriges. Erste Torgefahr auf Seite der Gastgeber war bei Eckbällen von M. Schadock zu verzeichnen, zu diesem Zeitpunkt waren aber bereits mehr als zwanzig Minuten gespielt. Ab etwa der dreißigsten Spielminute hatte man das Spiel dann auch besser im Griff, überzeugend war das aber noch nicht. Die Gäste verteidigten recht geschickt, wurden aber auch durch Fehler im Spielaufbau des Gastgebers nicht vor große Probleme gestellt. Selbst gefährlich wurde Crinitz in der 40. Spielminute als Torwart T. Krettek eine Chance von C. Krause mit Fußabwehr vereitelte. Nach dem Seitenwechsel hoffte man dann natürlich auf eine Offensive des Gastgebers. Mit dem starken Wind im Rücken verlagerten die Blau-Weißen auch das Spielgeschehen in die Spielhälfte der Gäste. Die wohl beste Gelegenheit zur Führung vergab O. Bossing in der 57. Spielminute, als er nach guter Vorarbeit von N. Strohfeld u. S. Smolka den Ball aus Nahdistanz am Tor vorbei schoss. Schon eine Minute später hätte es Crinitz besser machen können, aber auch P. Baumert schoss in aussichtreicher Position neben das Tor. Der Eindruck, beide Mannschaften sind mit einem torlosen Endergebnis nicht unzufrieden, war nun schon recht verbreitet. So gelang den Gästen der Siegtreffer doch etwas überraschend. In der 80. Spielminute erreicht ein Zuspiel den sträflich ungedeckt stehenden E. Effenberger und dieser lässt sich die Chance mit einem gekonnten Heber aus der Distanz nicht entgehen. In der verbleibenden Spielzeit war mit den diesmal bescheidenen Mitteln für die Blau-Weißen nichts mehr zu regeln.







Fotos vom Spiel