1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

10. Spieltag 31.10.2009

SpVgg Finsterwalde I - TSV 1878 Schlieben   2:0 ( 1:0 )

 
Maik Friemelt
Sebastian Blobel
Norman Strohfeld Michael Schadock Nico Lauterbach
 
Marco Baurath Christian Sander Christoph Koalick Ronny Krämer
 
Martin Buder Oliver Bossing
Reserve
Malik Borchert, Christoph Nemitz, Stefan Smolka,
Einwechslungen
62.MinMalik BorchertfürRonny Krämer
75.MinChristoph NemitzfürMathias Bortz
88.MinStefan SmolkafürMartin Buder
Torschützen
38.MinChristian Sander(1:0)
76.MinMalik Borchert(2:0)
Gelbe Karten
Oliver Bossing(43.)Min
Christoph Koalick(47.)Min
Norman Strohfeld(64.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
SpVgg auf der Einheit weiter ungeschlagen
Schiedsrichter
W. Schönitz (Hohenleipisch)
Zuschauer
130
Spielbericht
Eine ansprechende Zuschauerkulisse, sowie gute äußere Bedingungen bildeten den Rahmen beim Spiel der beiden Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel. Ein gewisser Respekt voreinander ließ sich nicht verbergen und so begann das Spiel etwas verhalten. Die Blau-Weißen hatten in der Anfangsphase optisch etwas mehr vom Spiel, ohne dabei die Gästeabwehr vor größere Probleme zu stellen. In der 9. Spielminute scheiterte O. Bossing nach Eckball von C. Sander an Torwart A. Dehne, klare Angriffsaktionen blieben jedoch erst einmal Mangelware. Die Gäste, diesmal im Angriff sicher nicht optimal besetzt, hatten in der 23. Spielminute ihre ersten beiden Gelegenheiten zum Torerfolg. Besonders beim Flachschuss von E. Clemens reagierte Torwart M. Friemelt prächtig. Der Gastgeber steigerte sich nun zusehends und fand in einem kampfbetonten Spiel zu einer starken Leistung. Beide Abwehrreihen ließen weiterhin wenig zu und so fiel das 1:0 doch etwas überraschend. In der 38. Spielminute brachte eine Eingabe von links C. Sander in Ballbesitz und gegen dessen Linksschuss war Torwart A. Dehne machtlos. Die zweite Halbzeit begann mit verstärkten Offensivbemühungen der Gäste. So hatte R. Priebe in der 47. Spielminute die Gelegenheit zum Ausgleich, verfehlte das Tor jedoch knapp. Beide Mannschaften kämpften nun mit offenem Visier. Die Hausherren machten weiter die Räume eng und hinterließen im Verlauf des Spiels kräftemäßig einen etwas stärkeren Eindruck. So fand der TSV auch keine geeigneten Mittel für eine eindrucksvolle Schlussoffensive. Die Entscheidung fiel dann fünfzehn Minuten vor Spielende. Ballbesitz des TSV und J. Zwanzig unterlief an der Strafraumgrenze ein Missgeschick.
M. Borchert nutzte die Gelegenheit und sorgte mit einem Flachschuss für das 2.0. Ein verdienter Sieg der Blau-Weißen, die ihre wenigen Gelegenheiten im Gegensatz zum TSV optimal nutzten.




Fotos vom Spiel