1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

9. Spieltag 25.10.2009

SV Empor Mühlberg II - SpVgg Finsterwalde I   3:1 ( 1:0 )

 
Maik Friemelt
Sebastian Blobel
Norman Strohfeld Michael Schadock Nico Lauterbach
 
Marco Baurath Christian Sander Christoph Koalick Ronny Krämer
 
Martin Buder Oliver Bossing
Reserve
Christoph Nemitz, Malik Borchert,
Einwechslungen
58.MinChristoph NemitzfürMarco Baurath
63.MinMalik BorchertfürNico Lauterbach
Torschützen
22.MinF. Beyer(1:0)
47.MinOliver Bossing(1:1)
58.MinM. Mülle(2:1)
88.MinS. Krille(3:1)
Gelbe Karten
Sebastian Blobel(82.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
Schiedsrichter
P. Wünsch (Bad Liebenwerda)
Zuschauer
40
Spielbericht
Die Fahrt zum Auswärtsspiel mit der weitesten Entfernung war am Sonntagmittag von einer gewissen Skepsis begleitet. Die Mühlberger, mit starken Ergebnissen in die Saison gestartet, hatten an den vergangenen Spieltagen jedoch überraschende Niederlagen kassiert. Trotzdem sollte man der Empor - Elf auf heimischen Boden schon eine gewisse Favoritenstellung zu ordnen. In dieser Auffassung sahen sich die Blau-Weißen nicht getäuscht, trafen sie doch auf einen Gegner, der während der gesamten neunzig Minuten äußerst kampfbetont zu Werke ging. Schon in der 22. Spielminute geriet die SpVgg ins Hintertreffen, als S. Blobel sich unnötiger Weise unter Druck setzen ließ und die Situation somit nicht bereinigte. Der Gegner nutzte dies und hob den Ball über den herauslaufenden Torwart M. Friemelt ins leere Tor. Danach doch Angriffe mit mehr Zielstrebigkeit durch die Gäste. So hatte C. Sander in der 25. Spielminute eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, blieb im Abschluss aber zu schwach. Besser machte es dann M. Buder in der 37. Spielminute, als er einen langen Pass erlief und den Ball über den herauseilenden Torwart M. Rost hinweg ins Tor hob. Seitens der Mühlberger keinerlei Proteste, der Schiedsrichter-Assistent hatte jedoch sehr spät seine Fahne oben, Schiedsrichter P. Wünsch schloss sich dieser Meinung an und entschied auf Abseits. Einigermaßen
deprimiert ging es dann zur Pause. Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Blau- Weißen dann das Geschehen. Mit dem Ausgleich im Rücken, erzielt durch O. Bossing in der 47. Spielminute suchte man nun weiterhin die Offensive. Bei der robusten Spielweise der Hausherren in dieser Situation vielleicht nicht das geeignete Mittel, um hier erfolgreich bestehen zu können. So bekam der gerade eingewechselte C. Nemitz die Spielweise des Gegners zu spüren, verlor in der gegnerischen Spielhälfte den Ball und durch den sofort eingeleiteten Konter erzielte der Gastgeber in der 58. Spielminute das 2:1. Die erneute Führung wollte der Gastgeber nicht noch einmal aus der Hand geben. Das bekam N. Lauterbach besonders zu spüren, als er nach einem Foul der ganz üblen Sorte das Spiel beenden musste. Wieder löste die Entscheidung des Schiedsrichters (Gelbe Karte) Unverständnis bei den Gästen aus. Mehrfach gab es Möglichkeiten zum Ausgleich, obwohl ein geordneter Spielaufbau kaum noch zu erkennen war. Die Aktionen der Blau-Weißen waren trotz aller Bemühungen an diesem Tag nicht vom Glück begleitet. In dessen Schlussoffensive hinein fiel durch einen erneuten Konter das 3:1, welches die zweite Saisonniederlage dann doch etwas zu hoch erscheinen lässt.


Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden