1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

2. Spieltag 22.8.2009

SG Kolochau 74 - SpVgg Finsterwalde I   1:0 ( 1:0 )

 
Maik Friemelt
Sebastian Blobel
Norman Strohfeld Marco Baurath Sebastian Schulz
 
Christian Sander Michael Schadock Oliver Bossing Stefan Smolka
 
Paul Fiebiger Christoph Koalick
Reserve
Mathias Bortz,
Einwechslungen
65.MinMathias BortzfürPaul Fiebiger
Torschützen
22.MinB. Schulze(1:0)
Gelbe Karten
Sebastian Blobel(25.)Min
Christian Sander(27.)Min
Christoph Koalick(39.)Min
Marco Baurath(58.)Min
Oliver Bossing(75.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Michael Schadock(60.)Min
Besonderheiten
Schiedsrichter
M. Herrmann (Oppelhain)
Zuschauer
90
Spielbericht
Das erste Auswärtsspiel der Spielvereinigung in der neuen Saison begann mit einer Verspätung von 45 Minuten. Beide Mannschaften warteten geduldig auf den Schiedsrichter und dessen Assistenten. Als die drei Sportkameraden um 14.35 Uhr am Spielort eintrafen, war nach Argumentation des Schiedsrichter alles in Ordnung, denn der Anstoß für dieses Spiel sei für 15.00 Uhr vorgesehen. Aus dieser Sicht ist der Inhalt der kürzlich durch den KFV zugewiesenen Ansetzungshefte (65 Stück) erheblich infrage zu stellen. Doch wenden wir uns lieber dem Spiel zu. Die SpVgg, nicht in Bestbesetzung antretend, fand nur schwer in dieses. Das erste Heimspiel in der Kreisliga wollte der Gastgeber unbedingt erfolgreich gestalten und den Gästen fiel es in den ersten 45 Spielminuten schwer, sich darauf einzustellen. Nur auf wenigen Positionen war die notwendige Cleverness zu spüren, die notwendig ist, um bei einem auf Kampf eingestellten Gegner bestehen zu können. Nach einer Aktion von S. Blobel in Nähe der Eckfahne wurde dem Gastgeber ein Freistoß zugesprochen. Nach dessen unmittelbarer Ausführung wirkte die Gästeabwehr sehr unorganisiert und B. Schulze besorgte aus Nahdistanz per Kopfball die Führung. Diese war zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient und wurde durch die zahlreichen Fans entsprechend bejubelt. Die SpVgg war sich nun durchaus bewusst, dass man hier nicht Im Schongang bestehen wird. Klare Angriffsaktionen blieben trotzdem Mangelware und im Angriff fehlte es an Durchschlagskraft. Glück für die Gäste in der 28. Spielminute, als J. Donath freistehend den Ball hoch über das Tor schoss. Dies sollte es dann für den Gastgeber an aussichtreichen Torchancen gewesen sein, denn die Blau-Weißen stellten sich zu mindest in der Abwehr besser auf den Gegner ein. Mit dem Seitenwechsel tauschten auch O. Bossing und C. Koalick ihre Positionen. Gleich nach Wiederanpfiff hatte P. Fiebiger nach scharfer Eingabe von S. Smolka die Gelegenheit zum Ausgleich, verpasste den Ball aber knapp. In der zweiten Halbzeit fand Kolochau im Angriff nicht mehr statt und man beschränkte sich auf das Verteidigen des knappen Vorsprungs. So hatte die SpVgg bei ihren Angriffsbemühungen einen schweren Stand und bei deutlichen Feldvorteilen blieben klare Torchancen Mangelware. Distanzschüsse von O. Bossing und S. Blobel fehlte es etwas an Präzision und bei der Ausführung von Standards traf vor allem S. Smolka auf einen sehr guten Keeper A. Fiebig. So lenkte dieser einen Freistoß mit toller Aktion über die Querlatte. Anforderungen dieser Art stand Torwart M. Friemelt in keiner Phase des Spiels gegenüber. Er hinterließ bei seinem ersten Pflichtspieleinsatz in der Kreisliga einen recht guten Eindruck. Die Schlussoffensive der Gäste fand ohne M. Schadock statt. Bereits in der 60. Spielminute wurde er des Feldes verwiesen. Bei einem seiner starken Antritte aus dem Mittelfeld wurde er am Trikot festgehalten und baute sich unmittelbar danach vor dem Verursacher auf. Da standen sie nun Brust an Brust, sicherlich M. Schadock in einer etwas gereizten aber durchaus verständlichen Verfassung. Für den Schiedsrichter Anlass genug, ihm bei dieser Gelegenheit die Rote Karte zu zeigen. Das die SpVgg ihr nächstes Punktspiel gegen Oppelhain bestreitet, sei an dieser Stelle nur beiläufig erwähnt. Kolochau rettete den knappen Vorsprung über die Zeit und kam so zu einem doch etwas glücklichen Heimsieg.






Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden