1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

18. Spieltag 24.5.2010

SV Aufbau Oppelhain - SpVgg Finsterwalde I   2:2 ( 0:2 )

 
Maik Friemelt
Sebastian Blobel
Sebastian Schulz Michael Schadock Nico Lauterbach
 
Marco Baurath Christoph Koalick Stefan Smolka Tobias Raebiger
 
Oliver Bossing Martin Buder
Reserve
Thomas Schulze, Ralf-Peter Müller,
Einwechslungen
43.MinThomas SchulzefürStefan Smolka
82.MinRalf-Peter MüllerfürMartin Buder
Torschützen
39.MinMartin Buder(0:1)
42.MinMarco Baurath(0:2)
57.MinP. Maleis(1:2)
71.MinM. Frahs(2:2)
Gelbe Karten
Nico Lauterbach(77.)Min
Sebastian Schulz(84.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Oliver Bossing(78.)Min
Besonderheiten
Schiedsrichter
M. Richter (Martinskirchen)
Zuschauer
50
Spielbericht
Bei der Absolvierung von zwei Pflichtspielen innerhalb von 48 Stunden setzte der SV Aufbau Oppelhain klare Prioritäten. Dieses bekam sogar die zweite Mannschaft der SpVgg mit der Absage des Punktspieles durch den SV Aufbau gegen dessen zweite Mannschaft zu spüren. Während die Kreisligaelf am Samstag im Pokalhalbfinale stand, ging es am Pfingstmontag um wichtige Punkte um den Klassenerhalt. Leicht auszurechnen, was die SpVgg in Oppelhain erwarten würde. Diese gut eingestellt, begannen das Spiel sehr konzentriert. Erste Zielsetzung war dabei, in den Anfangsminuten nicht gleich wieder in einen Rückstand zu geraten. Das gelang diesmal durch eine gefestigte Abwehr und klare Vorteile beim Spielaufbau. Der Gastgeber, in der spielaufbauenden Zone mit seinen Mitteln eher begrenzt, setzte vor allem Kampfgeist entgegen. Im Lager der Gäste entstand nicht der Eindruck, dass hier etwas anbrennen könnte. Folgerichtig auch die Führung für die Blau-Weißen. Torwart M. Friemelt brachte dem Ball durch Handabwurf zu S. Schulz schnell ins Spiel, dessen Vorlage erlief M. Buder. Torwart R. Cornelius hatte sein Gehäuse bereits verlassen und geriet an der Grundlinie mit M. Buder in einen Zweikampf. M. Buder behauptete sich endlich einmal und erzielte in der 39. Spielminute aus spitzem Winkel die Führung. Das seit langem nicht erlebte Ereignis einer Führung schien die Blau-Weißen zu beflügeln. Denn schon in der 43. Spielminute legte man nach. Einwurf durch T. Räbiger auf der linken Seite, S. Smolka behauptete sich im Zweikampf und dessen Eingabe konnte R. Cornelius nur halbherzig abwehren. Dadurch kam M. Baurath an der Strafraumgrenze in Ballbesitz und sein Schuss fand den Weg ins Tor. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff eine verletzungsbedingte Auswechslung bei den Gästen. S. Smolka musste mit Oberschenkelzerrung vom Platz und wurde durch T. Schulze ersetzt. Während der Halbzeitpause klagte auch noch Routinier S. Blobel über Schmerzen, hielt dann aber über das gesamte Spiel prima durch. Die zweite Halbzeit stand ganz im Zeichen starker Regenfälle, teilweise verbunden mit Blitz und Donner. Das Spiel stand mehrfach vor einer Unterbrechung. Die SpVgg hatte unter diesen Begleitumständen Mühe, die Konzentration hoch zu halten. Fast zu erwarten dann auch der Anschlusstreffer durch P. Maleis, allerdings aus nicht geahndeter Abseitsposition. Ordnung und spieltechnische Überlegenheit der ersten Halbzeit waren nun nicht mehr erkennbar und der Gastgeber witterte seine Chance. In der Defensive leistete man jedoch ordentliche Arbeit und der Auswärtssieg schien durchaus möglich. Doch in der 71. Spielminute wieder so ein flacher Freistoss aus dem Mittelfeld, bei diesem glatten Geläuf äußerst gefährlich. Torwart M. Friemelt, sicher auch etwas die Sicht versperrt und dazu ziemlich allein gelassen, kann den Ausgleich aus Nahdistanz nicht verhindern. Jetzt nur nicht Kopf verlieren und vielleicht im Chaos enden, war nun die Devise. Anzeichen dafür gab es in der 78. Spielminute, als der wieder arg gebeutelte O. Bossing zu Boden gerissen wurde und sich nach dem Pfiff des Schiedsrichters durch Wegstoßen des Gegenspielers revanchierte. Rote Karte, damit nur noch zehn Spieler auf dem Platz und eine heiße Schlussphase vor sich. Keine guten Aussichten für die Schlussviertelstunde. Trotzdem noch gute Torchancen für M. Baurath und T. Schulze, um den Sieg perfekt zu machen. Den Punktgewinn hielt aber schließlich M. Friemelt fest, der mit Können und Glück in zwei Eins-gegen Eins- Situationen die Oberhand behielt.
Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden