1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

27. Spieltag 15.5.2010

SV Linde Schönewalde - SpVgg Finsterwalde I   3:0 ( 1:0 )

 
Toni Krettek
Stefan Smolka
Tino Konzack Michael Schadock Nico Lauterbach
 
Paul Fiebiger Oliver Bossing Ralf-Peter Müller Martin Buder
 
Thomas Schulze Emanuel Hirschfeld
Reserve
Einwechslungen
Torschützen
7.MinE. Schmidt(1:0)
57.MinT. Rössner(2:0)
70.MinA. Schmidt(3:0)
Gelbe Karten
Tino Konzack(74.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
Schiedsrichter
S. Hintze (Prösen)
Zuschauer
65
Spielbericht
In diesem Umfang wohl höchst selten da gewesene Besetzungsprobleme bestimmten die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim Tabellenführer. Durch das Fehlen von N. Strohfeld, M. Baurath, S. Blobel, C. Sander, C. Koalick, T. Räbiger , S. Schulz und S. Kurzawa konnte es nur um allgemeine Schadensbegrenzung gehen und ein eventuelles Waterloo galt es zu verhindern. Im Nachhinein waren die Verantwortlichen mit der Leistung der sich wacker schlagenden Truppe recht zufrieden, ja sogar auch angenehm überrascht. Ein spielerischer Gedanke
rückte natürlich in den Hintergrund, vielmehr ging es um Einsatz- und Laufbereitschaft. S. Smolka versuchte in der Abwehr den Laden zusammenzuhalten, M. Schadock unterstützte Abwehr und Angriff gleichermaßen und O. Bossing ging lange Wege, alles unter dem Aspekt, die Anzahl der Ballverluste gering zu halten. Auch T. Schulze ging im Angriff keinen Zweikampf aus dem Wege und ordnete sich prima ein. Trotz allem ein Beginn wie immer in den vergangenen Wochen. Der erstmals aufgebotene T. Konzack verursachte in der 7. Spielminute unnötiger Weise einen Eckball, erfüllte seine Aufgabe aber sonst recht ordentlich. Die Fehlerkette setzte sich fort und den halbhoch getretenen Eckball bekam Torwart T. Krettek nicht zu fassen. E. Schmitt kam statt dessen zum Kopfball und es stand 1:0. In der Folge versuchte der SV schnell aus der Abwehr nach vorn zu spielen, dabei meist über die Außenpositionen. Die Blau-Weißen hatten in der Defensive ordentlich zu tun und zwei-, dreimal stand auch etwas Glück auf ihrer Seite. Eine echte Torchance war während der ersten 45 Minuten nicht zu verzeichnen. Nach dem Seitenwechsel hieß
es, einen raschen Ausbau der Führung zu verhindern. Das gelang bis zur 57. Spielminute recht ordentlich, ja O. Bossing hatte in der 52. mit einem Flachschuss sogar die Möglichkeit zum Ausgleich. Dann aber leistete sich R.– P. Müller im Mittelfeld einen folgenschweren Fehlpass und verlor den Ball an T. Rössner. Der SV spielte schnell nach vorn und der mitgelaufene T. Rössner (!) war im Zentrum zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Unsere Mannschaft hielt das Spiel nun relativ offen, ohne dabei große Wirkung in der Offensive zu erzielen. Es war noch reichlich Zeit für mehr Gegentore, doch die Gäste versteckten sich nicht. Aufopferungsvoll wurde weiter gekämpft und bis auf einige Wackler stand auch die Defensive. So auch in der 70. Spielminute, als P. Fiebiger das Nachsehen hatte und an der Strafraumgrenze zum Foulspiel griff. Den fälligen Freistoß konnte S. Smolka nicht konsequent per Kopf aus der Gefahrenzone befördern. Der Ball wurde noch einmal quer gespielt, T. Krettek zögerte und A. Schmidt hatte wenig Mühe mit der 3:0 Führung. Die Gäste blieben ihrer Linie treu und hielten so das Ergebnis in akzeptablen Grenzen. Ja, man hatte in den Schlussminuten noch zwei ganz dicke Gelegenheiten zur Resultatsverbesserung. Während O. Bossing am aufmerksamen Torwart M. Ihme scheiterte, setzte E. Hirschfeld kurz danach den Ball in aussichtsreicher Position über den Kasten. Das war es dann auch. Sicher der erwartete Sieg des Gastgebers, aber auch Respekt über die Leistung der Blau-Weißen beim Tabellenführer.




Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden