1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

30. Spieltag 16.6.2006

SG Friedersdorf - SpVgg Finsterwalde   0:3 ( 0:2 )

 
Robert Liebe
Steffen Kurzawa
Sebastian Blobel Michael Schadock Stefan Boche
 
Jens Rösler Enrico Margraf Thomas Kurzawa Ronny Krämer
 
Maurice Puhahn Markus Pichlak
Reserve
Karsten Miertzsch, Florian Kaulbarsch, Clemens Habermann, Marco Baurath, Stefan Smolka,
Einwechslungen
Torschützen
25.MinMaurice Puhahn(0:1)
30.MinMichael Schadock(0:2)
80.MinStefan Smolka(0:3)
Gelbe Karten
Enrico Margraf(26.)Min
Maurice Puhahn(31.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
Schiedsrichter
M. Herrmann (Oppelhain)
Zuschauer
70
Spielbericht
Erfolgreicher Saisonabschluss in Friedersdorf

Für den Gastgeber war die Saison gelaufen. Vielleicht auch deshalb magere Zuschauerkulisse seitens der Hausherren. Auf der Gegenseite doch wieder ca. 40 mitgereiste SpVgg- Fans, die
natürlich auch einen Sieg ihrer Mannschaft erwarteten. Dieser war entsprechend der Tabellen-situation Pflicht und es bedarf keiner langen Ansprache der Trainer C. Renn / S. Schulz. Alle
Beteiligten wussten genau was in dieser Situation notwendig war. So entwickelte sich ein Spiel, in dem der Gastgeber nicht die Spur einer Chance hatte, um die Spielvereinigung ernsthaft gefährden zu können. Die Gäste waren auf allen Positionen präsent und folglich auch am Angriffsspiel beteiligt. Über die Außenpositionen wurde viel Druck erzeugt und in der Mitte lauerte meist der brandgefährliche M. Puhahn. Auch M. Pichlak machte, als Stürmer aufge-boten, ein gutes Spiel und bereitete auf der rechten Seite die Führung vor (25.). M. Puhahn setzte sich dann gut durch und konnte stark bedrängt den Ball über die Torlinie befördern.
Friedersdorf mit einer starken Abwehr, vor dem Spiel nur 28 Gegentreffer (das Beste der Liga) ist für ein Debakel auf eigenem Platz nicht geeignet. Deshalb hieß die Devise bei den Gästen, mit spielerischen Mitteln alles unter Kontrolle zu halten. Das gelang teilweise auch recht beeindruckend, wenn auch die ganz dicken Torchancen ausblieben. Ähnliche Situation wie vor dem 0:1 dann in der 30. Spielminute. Wieder setzte sich M. Pichlak auf rechts her-vorragend durch und dessen präzises Zuspiel verwandelte diesmal M. Schadock zum 0:2. Besondere Freude beim Torschützen, verbunden mit dem Wissen der Mannschaft, dass die Weichen nun endgültig auf Auswärtssieg gestellt sind. Der Spielvereinigung gelang es auch, diese Führung mit in die Halbzeitpause zu nehmen und auch nach dem Seitenwechsel war
beim Gastgeber kein verstärktes Offensivverhalten erkennbar. So hatte der Gast alles im Griff, weitere Chancen und Gelegenheit zum Auswechseln verbunden mit anerkennendem Beifall der mitgereisten Fans. Ein Aufreger dann noch in der 70. Spielminute, als ein Angriff der Gäste auf der Position des letzten Mannes durch absichtliches Handspiel unterbunden wurde. Schiedsrichter M. Herrmann belies es zur allgemeinen Unverständnis bei einer Gelben Karte. Der eingewechselte S. Smolka erzielte in der 83. Spielminute noch das 0:3. Dabei schönes Anspiel von E. Margraf auf die linke Seite und Flachschuss in die lange Ecke.
S. Wagner prüfte noch R. Liebe im Tor der Gäste und der Schiedsrichter pfiff das Spiel doch etwas zu zeitig ab. Der Spielvereinigung konnte es recht sei, wenn auch das 100. Saisontor leider ausblieb. Gutes Spiel der Gäste, dazu ein Auswärtssieg und Bratwurst sowie Eis waren laut Aussage der Fans auch in Ordnung. Dem gelungenen Saisonabschluss folgt nun der wohlverdiente Mannschaftsabend mit sicher viel Spaß und guter Laune.


Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden