1. Männer

Mannschaft News Ergebnisse Spielberichte Pokal Spielerstatistik

Spieltag

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

30. Spieltag 11.6.2005

SpVgg Finsterwalde - SC Spremberg 1896   4:0 ( 2:0 )

 
Stefan Miertzsch
Michael Terno
Stefan Boche Marco Heisler Michael Schadock
 
Jens Wüstenhagen Thomas Kurzawa Maurice Puhahn Stefan Smolka
 
Ingo Viertel Tobias Raebiger
Reserve
Karsten Miertzsch, Uwe Bornmann, Steffen Meyer,
Einwechslungen
72.MinKarsten MiertzschfürJens Wüstenhagen
72.MinUwe BornmannfürTobias Raebiger
80.MinSteffen MeyerfürIngo Viertel
Torschützen
28.MinIngo Viertel(1:0)
39.MinIngo Viertel(2:0)
50.MinThomas Kurzawa(3:0)
80.MinSteffen Meyer(4:0)
Gelbe Karten
Jens Wüstenhagen(32.)Min
Michael Terno(61.)Min
Uwe Bornmann(77.)Min
Thomas Kurzawa(88.)Min
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
Schiedsrichter
Kazmierowski (Meuro)
Zuschauer
80
Spielbericht
Zum vorerst letzten Spiel in der Landesklasse Süd empfing die Spielvereinigung Finsterwalde den Spremberger SC. Die Finsterwalder begannen furios und erspielten sich in den ersten 20 Minuten des Spiels sechs hochkarätige Torchancen, die aber allesamt vergeben wurden. In der 28. Minute legte sich dann Routinier Ingo Viertel den Ball zu einem Freistoß zurecht. Mit seinem platzierten Schuss aus über 25 Metern erzielte er so die längst fällige Führung für die SpVgg. Nur wenige Minuten später war es wiederum Ingo Viertel, der nach einem Rückpass auf den Torwart nachsetzte. Dieser vertendelte den Ball und der Finsterwalder Stürmer erhöhte auf 2:0.

Nach der Pause konnte die Spielvereinigung dann weiter unbedrängt aufspielen. Bereits in der 50. Minute schoss Stefan Smolka einen Freistoß an die Unterkannte der Latte und Thomas Kurzawa war als erster zur Stelle, um den Ball über die Linie zu drücken. Nach weiteren Möglichkeiten dauerte es dann bis zur Endphase des Spiels, als Maurice Puhahn Steffen Meyer frei spielte und dieser zum 4:0 Endstand einschob. Nach dem enttäuschenden Saisonverlauf verabschiedete sich die SpVgg so mit einem versöhnlichen Auftritt aus der Landesklasse Süd und tritt in der kommenden Saison in der Kreisliga Elbe-Elster an.
Fotos vom Spiel
Keine Bilder vorhanden